Routenplaner Weserradweg

Pünktlich zur Veröffentlichung der neuen Radweganalyse des ADFC, bei welcher der Weserradweg Platz drei der beliebtesten Fernradwege belegt hat, hat der Weserradweg einen neuen offiziellen Internetauftritt bekommen. Im Design ist die Seite an seinen Ursprung, der Webseite des Weserbergland Tourismus angelehnt, umfasst nun aber den gesamten Weserradweg vom Ursprung im Weserbergland bis zur Nordsee.

Routenplaner Weserradweg

Angeboten werden Informationen zu den Etappen, den Regionen, Kombinationsmöglichkeiten von Rad und Schiff und ein paar Sehenswürdigkeiten. Besonderes Highlight ist jedoch der Routenplaner des Weserradwegs. Auf einer interaktiven Karte ist der gesamte Verlauf des Radweges eingezeichnet. So kann man bereits im Voraus prima seine Route planen. Eingezeichnet sind zu dem Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätze, Gasthäuser und Hotels. Außerdem werden Fahrradverleihe angezeigt. Wer seine Radreise am Weserradweg selbstständig planen möchte, hat damit ein gutes Tool gefunden.

Route bereits im Voraus planen

Wer im Weserradweg Routenplaner nah genug heranzoomt, kann sogar den genauen Streckenverlauf verfolgen. Alle Straßen mit Straßennamen sind eingezeichnet und somit kann man sich gut auf die Radreise vorbereiten. Für unterwegs ist dieser Routenplaner natürlich nichts und wird eine mitgeführte Karte nicht ersetzen können. Zwar funktioniert die Webseite und der integrierte Routenplaner, doch ist der Weserradwegplaner nicht für Handys optimiert, sodass die Darstellung etwas klein und die Handhabung umständlich ist. Außerdem kann man sich nicht sicher sein, auf dem gesamten Radweg Internetzugang zu haben. Daher empfiehlt sich stets eine Karte im Gepäck.